AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB


 

  • Unsere Objektangebotsangaben basieren auf uns erteilten Informationen. Eine Haftung für deren Richtigkeit und Vollständigkeit können wir deshalb nicht übernehmen. Zwischenverkauf bzw. – Vermietung bleiben vorbehalten.
  • Ist Ihnen eine nachgewiesene Vertragsabschlussangelegenheit bereits bekannt, sind Sie verpflichtet, uns dies unter Offenlegung der Informationsquelle unverzüglich mitzuteilen.
  • Wird Ihnen ein von uns angebotenes Objekt später direkt oder über Dritte noch einmal angeboten, sind Sie andererseits verpflichtet, dem Anbietenden gegenüber, die durch uns erlangte Vorkenntnis geltend zu machen und etwaige Maklerdienste Dritter bezüglich unserer Objekte abzulehnen.
  • Der Auftraggeber erkennt an, dass spätere Direktangebote des Verkäufers oder Angebote Dritter über ein, von uns nachgewiesenes Objekt, den Ursachenzusammenhang zwischen Maklernachweis und einem evtl. Vertragsabschluss nicht unterbricht.
  • Kommt ein Vertragsabschluss über eines der von uns angebotenen Objekte zustande, sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen und die Vertragsbedingungen zu nennen.
  • Ein Provisionsanspruch entsteht für uns auch dann, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wurde, die von unserem Angebot abweichen oder wenn der angestrebte wirtschaftliche Erfolg durch einen anderen Vertrag oder durch Zuschlag bei der Zwangsversteigerung erreicht wird.
  • Sofern auf den Exposés keine anderen Gebühren genannt sind, beträgt die Maklercourtage bei
    • Kauf von Grundbesitz: 6% vom Kaufpreis – errechnet von dem erzielten Gesamtkaufpreis einschließlich aller Nebenleistungen,
    • Vermietung und Verpachtung von Wohnraum: 2 Monatsmieten,
    • Vermietung und Verpachtung von Gewerberaum: 3 Monatsmieten,
    • bei Vereinbarung von Optionen hinsichtlich Fläche oder Laufzeit bzw. Vormietvereinbarungen unabhängig von den vorstehenden Provisionssätzen eine weitere Monatsmiete.

Die vorstehend genannten Provisionssätze verstehen sich zzgl. der 19% gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sie sind, soweit in dem Exposé keine andere Regelung getroffen ist, vom Käufer bzw. Mieter zu zahlen.

  • Die Provision ist verdient und fällig am Tage des Vertragsabschlusses. Sie ist zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung ohne jeden Abzug. Bei Verzug werden Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Basiszinssatz ( § 247 BGB ) fällig.
  • Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin.